Hauptmenü öffnen

Schleichfahrt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Schleichfahrt

die Schleichfahrten

Genitiv der Schleichfahrt

der Schleichfahrten

Dativ der Schleichfahrt

den Schleichfahrten

Akkusativ die Schleichfahrt

die Schleichfahrten

Worttrennung:

Schleich·fahrt, Plural: Schleich·fahr·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃlaɪ̯çˌfaːɐ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] besonders langsame, möglichst geräuscharme Fahrt eines U-Bootes unter Wasser

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs schleichen und Fahrt

Oberbegriffe:

[1] Fahrt

Beispiele:

[1] „Kaleu Lüdden befahl Schleichfahrt, bei der es gerade noch möglich war, das Boot zu steuern, und wechselte den Kurs.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schleichfahrt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schleichfahrt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchleichfahrt

Quellen:

  1. Klaus Willmann: Das Boot U 188. Zeitzeugenbericht aus dem Zweiten Weltkrieg. Rosenheimer, Rosenheim 2008, Seite 75. ISBN 978-3-475-53954-1. "Kaleu": Abkürzung für "Kapitänleutnant".