Schimpfrede (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Schimpfrede

die Schimpfreden

Genitiv der Schimpfrede

der Schimpfreden

Dativ der Schimpfrede

den Schimpfreden

Akkusativ die Schimpfrede

die Schimpfreden

Worttrennung:

Schimpf·re·de, Plural: Schimpf·re·den

Aussprache:

IPA: [ˈʃɪmp͡fˌʁeːdə]
Hörbeispiele:   Schimpfrede (Info)

Bedeutungen:

[1] Rede, die dazu eingesetzt wird, über jemanden oder etwas zu schimpfen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs schimpfen und dem Substantiv Rede

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schmährede

Gegenwörter:

[1] Lobrede

Oberbegriffe:

[1] Rede

Beispiele:

[1] „Besonders der große Prshewalskij, der ein Menschenfeind war, ergeht sich immer wieder in seitenlangen Schimpfreden über die Mongolen, die Tibeter und besonders die Chinesen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schimpfrede
[1] Duden online „Schimpfrede

Quellen:

  1. Dieter E. Zimmer: Durch Wüsten und Kriege. Eine Expedition ins Innere Asiens mit Vladimir Nabokov und wagemutigen Forschern des 19. Jahrhunderts. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2007, ISBN 978-3-499-24679-1, Seite 242.