Hauptmenü öffnen

Sandsturm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Sandsturm

die Sandstürme

Genitiv des Sandsturmes
des Sandsturms

der Sandstürme

Dativ dem Sandsturm
dem Sandsturme

den Sandstürmen

Akkusativ den Sandsturm

die Sandstürme

 
[1] Satellitenaufnahme eines Sandsturmes der Sahara
 
[1] ein Sandsturm im Irak

Worttrennung:

Sand·sturm, Plural: Sand·stür·me

Aussprache:

IPA: [ˈzantˌʃtʊʁm]
Hörbeispiele:   Sandsturm (Info)

Bedeutungen:

[1] Meteorologie: Sturm oder starker Wind, der Sand mit sich führt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Sand und Sturm

Sinnverwandte Wörter:

[1] Habub

Oberbegriffe:

[1] Sturm

Beispiele:

[1] Einige Sandstürme transportieren bis zu 100 Millionen Tonnen Sand über zum Teil sehr große Entfernungen!
[1] „Ihr neues Haus war ein Zelt, das einem starken Sandsturm' schwerlich trotzen konnte.“[1]
[1] „Am Ende des Tages war der Regen verebbt, doch der heftige Wind war nun in einen Sandsturm übergegangen – Hunderte von Leuten, die in Motorradbrillen Schlange standen, um Essen zu fassen, waren ein sonderbarer, aber amüsanter Anblick.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sandsturm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sandsturm
[1] canoonet „Sandsturm
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSandsturm

Quellen:

  1. Chika Unigwe: Schwarze Schwestern. Roman. Tropen, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-608-50109-4, Seite 184. Originalausgabe: Niederländisch 2007.
  2. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 49. Englisches Original 2009.