Sandmeer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Sandmeer die Sandmeere
Genitiv des Sandmeeres
des Sandmeers
der Sandmeere
Dativ dem Sandmeer
dem Sandmeere
den Sandmeeren
Akkusativ das Sandmeer die Sandmeere

Worttrennung:

Sand·meer, Plural: Sand·mee·re

Aussprache:

IPA: [ˈzantˌmeːɐ̯]
Hörbeispiele:   Sandmeer (Info)
Reime: -antmeːɐ̯

Bedeutungen:

[1] riesige Sandfläche

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Sand und Meer

Oberbegriffe:

[1] Meer

Beispiele:

[1] „Unser Weg führte uns nach Durchqueren des Sandmeeres des Großen Östlichen Erg durch die felsige Hochebene von Tinrhert mit seinem steinigen Boden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Erg (Sahara)“ (Weiterleitung von Sandmeer)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sandmeer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Sandmeer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSandmeer

Quellen:

  1. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 74f. Englisches Original 2009.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Meersand, rasendem