Sakralschrift

Sakralschrift (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Sakralschrift

die Sakralschriften

Genitiv der Sakralschrift

der Sakralschriften

Dativ der Sakralschrift

den Sakralschriften

Akkusativ die Sakralschrift

die Sakralschriften

Worttrennung:

Sa·k·ral·schrift, Plural: Sa·k·ral·schrif·ten

Aussprache:

IPA: [zaˈkʁaːlˌʃʁɪft]
Hörbeispiele:
Reime: -aːlʃʁɪft

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Schrift, die nur oder überwiegend zu sakralen Zwecken verwendet wird

Oberbegriffe:

[1] Schrift

Beispiele:

[1] „Auch die Tradition der Sakralschrift Alteuropas bricht ab, und Europa fällt um 3500 vor Christus in ein schriftloses Stadium, also in die Vorgeschichte zurück.“[1]
[1] „Daher entschloss man sich, fortan von einer „Sakralschrift“ zu reden, einer Schrift, die lediglich religiöse Bedeutung hatte.“[2]
[1] „Die erste Schrift der Menschheitsgeschichte war, diesen Erkenntnissen zufolge, eine reine Sakralschrift.[3]
[1] „In diesem Gebiet fanden Archäologen Zugnisse einer frühen europäischen Sakralschrift, entstanden aus der kretischen Linear-A-Schrift. “[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sakralschrift

Quellen:

  1. Harald Haarmann: Universalgeschichte der Schrift. Campus Verlag, Frankfurt/New York 1990, Seite 80. ISBN 3-593-34346-0. Abkürzungen aufgelöst.
  2. Siegfried G. Schoppe, Christian M. Schoppe: Eine Indoeuropäische Schrift?!
  3. Geheimnis der Schnörkel
  4. Ein Gelehrtenstreit - Schriftursprung in Europa?