Priem (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Priem

die Prieme

Genitiv des Priems
des Priemes

der Prieme

Dativ dem Priem
dem Prieme

den Priemen

Akkusativ den Priem

die Prieme

Worttrennung:

Priem, Plural: Prie·me

Aussprache:

IPA: [pʁiːm]
Hörbeispiele:   Priem (Info)
Reime: -iːm

Bedeutungen:

[1] ein Stück Kautabak

Herkunft:

[1] von niederländisch pruim → nl „Priem“; das Wort bedeutet eigentlich „Pflaume“, wurde aber aufgrund der Form auf das Stück Kautabak übertragen; im Deutschen seit dem 18. Jahrhundert belegt.[1]

Oberbegriffe:

[1] Kautabak, Tabak

Beispiele:

[1] „Er raucht, was er finden kann und kaut obendrein auf seinem Priem herum.“[2]
[1] „Er ist eben aus dem Bett gekrochen, hat eine Kanne schwarzen Kaffee getrunken und versucht jetzt, mit viel Priem den Geschmack von der gestrigen Sauferei aus dem Mund zu kriegen.“[3]
[1] „Der alte Seebär wiegte den Kopf hin und her und schob seinen Priem in die andere Backe.“[4]
[1] „Von Zeit zu Zeit spucken sie den Priem aus, gleichgültig, wohin.“[5]

Wortbildungen:

Priemtabak, priemen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Priem
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Priem
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPriem
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3389, Artikel „Priem“

Quellen:

  1. Kluge. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Bearbeitet von Elmar Seebold. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. de Gruyter, Berlin/ New York 2002. ISBN 3-11-017472-3
  2. Manfred Krug: Mein schönes Leben. Econ, München 2003, Seite 108. ISBN 3-430-15733-1.
  3. Hans Fallada: Bauern, Bonzen und Bomben. Roman. Aufbau, Berlin 2011, ISBN 978-3-7466-2793-9, Seite 272. Erstveröffentlichung 1931.
  4. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 224. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.
  5. Egon Erwin Kisch: Paradies Amerika. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-71-9, Seite 325; Erstdruck 1930.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: prim
Anagramme: prime