Porzellanpfeife

Porzellanpfeife (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Porzellanpfeife die Porzellanpfeifen
Genitiv der Porzellanpfeife der Porzellanpfeifen
Dativ der Porzellanpfeife den Porzellanpfeifen
Akkusativ die Porzellanpfeife die Porzellanpfeifen

Worttrennung:

Por·zel·lan·pfei·fe, Plural: Por·zel·lan·pfei·fen

Aussprache:

IPA: [pɔʁt͡sɛˈlaːnˌp͡faɪ̯fə]
Hörbeispiele:   Porzellanpfeife (Info)

Bedeutungen:

[1] Gerät zum Rauchen (Pfeife) mit einem Pfeifenkopf aus Porzellan

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Porzellan und Pfeife

Oberbegriffe:

[1] Pfeife

Beispiele:

[1] „Wenn die Freunde nicht von der Vergangenheit reden, bei einer Bowle oder einem Punsch, und dabei ihre langen bemalten Porzellanpfeifen rauchen, komponiert Hoffmann wieder.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Porzellanpfeife
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Porzellanpfeife

Quellen:

  1. Gabrielle Wittkop-Ménardeau: E. T. A. Hoffmann in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt, Reinbek 1966, ISBN 3-499-50113-9, Seite 59.