Polypol (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Polypol

die Polypole

Genitiv des Polypols

der Polypole

Dativ dem Polypol

den Polypolen

Akkusativ das Polypol

die Polypole

Worttrennung:

Po·ly·pol, Plural: Po·ly·po·le

Aussprache:

IPA: [poliˈpoːl]
Hörbeispiele:   Polypol (Info)
Reime: -oːl

Bedeutungen:

[1] Marktform, bei der sich viele Anbieter und viele Nachfrager gegenüberstehen

Gegenwörter:

[1] Monopol

Oberbegriffe:

[1] Marktform

Beispiele:

[1] „Die relativ hohe Häufung von Prostituierten der Straßen- und der Bordellprostitution in Rotlichtvierteln bei relativ hohen Kundenzahlen führt insgesamt zu einer sehr stark marktorientierten Preisbildung im Sinne eines Polypols.[1]

Wortbildungen:

Polypolist

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Polypol
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Polypol
[1] Duden online „Polypol

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Rotlichtmilieu