Personalie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Personalie

die Personalien

Genitiv der Personalie

der Personalien

Dativ der Personalie

den Personalien

Akkusativ die Personalie

die Personalien

Worttrennung:

Per·so·na·lie , Plural: Per·so·na·li·en

Aussprache:

IPA: [pɛʁzoˈnaːli̯ə]
Hörbeispiele:   Personalie (Info)
Reime: -aːli̯ə

Bedeutungen:

[1] im Plural: amtliche Angaben zu spezifischen Eigenschaften einer Person
[2] im Plural: Ausweispapier(e) mit den Angaben zu einer Person
[3] Entscheidung über die Verwendung einer Person für eine bestimmte Aufgabe
[4] einzelne Angabe zu einer bestimmten persönlichen Eigenschaft/einem bestimmten persönlichen Umstand

Herkunft:

von spätlateinisch personalis → la „das, was eine Person betrifft“[1]

Beispiele:

[1] Die Personalien müssen noch überprüft werden.
[3] „Diese eigenwilligen Personalien konnte man zumindest mutig nennen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Wikipedia-Artikel „Personalie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Personalie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPersonalie
[*] The Free Dictionary „Personalie
[1–4] Duden online „Personalie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „Personalie“.
  2. Lutz Hachmeister: Hannover. Ein deutsches Machtzentrum. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2016, ISBN 978-3-421-04705-2, Seite 174.