Hauptmenü öffnen

Odem (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Odem

Genitiv des Odems

Dativ dem Odem

Akkusativ den Odem

Worttrennung:

Odem, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈoːdəm]
Hörbeispiele:   Odem (Info)
Reime: -oːdəm

Bedeutungen:

[1] poetisch, Nebenform von: Atem

Beispiele:

[1] Sein Odem entwich ihm, und er war hinüber.
[1] Der Odem der Erhabenheit lag über allem.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Gottes Odem

Wortbildungen:

Odemzug

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Atem.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Wikipedia-Artikel „Odem
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Odem
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Odem
[1] canoonet „Odem
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOdem

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ödem, Odeum, Odin