Neubenennung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Neubenennung die Neubenennungen
Genitiv der Neubenennung der Neubenennungen
Dativ der Neubenennung den Neubenennungen
Akkusativ die Neubenennung die Neubenennungen

Worttrennung:

Neu·be·nen·nung, Plural: Neu·be·nen·nun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈnɔɪ̯bəˌnɛnʊŋ]
Hörbeispiele:   Neubenennung (Info)

Bedeutungen:

[1] Verleihung eines neuen Namens für etwas/jemanden

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv neu und dem Substantiv Benennung

Oberbegriffe:

[1] Benennung

Beispiele:

[1] „Zusammen mit den anderen Neu- und Umbenennungen seit 1945 brachte es Erlangen bis 1976 auf 565 neue StraßenN (…).“[1]
[1] „Interessant ist dabei die als Konkurrenzname für das assoziativ neutrale Choronym Litorale geschaffene Neubenennung Venezia Giulia.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neubenennung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Neubenennung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNeubenennung

Quellen:

  1. Gerhard Koß: Namenforschung. Eine Einführung in die Onomastik. Niemeyer, Tübingen 1990, ISBN 3-484-25134-4, Seite 91. StraßenN: Straßenname.
  2. Gerhard Ernst: Romanische Sprachgeschichte – Histoire linguistique de la Romania. 1. Teilband – Tome 1, Walter de Gruyter, 2003, Seite 766 (Zitiert nach Google Books)