Navalismus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Navalismus

die Navalismen

Genitiv des Navalismus

der Navalismen

Dativ dem Navalismus

den Navalismen

Akkusativ den Navalismus

die Navalismen

Worttrennung:

Na·va·lis·mus, Plural: Na·va·lis·men

Aussprache:

IPA: [navaˈlɪsmʊs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] „Politik der maritimen Aufrüstung, die als ein Mittel zur Mehrung nationaler Macht und Größe dienen sollte…“[1]

Oberbegriffe:

[1] Politik

Beispiele:

[1] „Die Ära Tirpitz und der Navalismus sind berühmt für die Mobilisierung der Presse in einer Zeit, als die Öffentlichkeitsarbeit so richtig in Fahrt kam.“[2]
[1] „Durch seine Hervorhebung der Besonderheiten der wilhelminischen Gesellschaft und Politik erstickt er jeden Versuch des Vergleiches mit den Navalismen anderer Länder.“[3]
[1] „Dem subjektiven Faktor eines deutschen Navalismus entsprachen in der Wahrnehmung der Zeitgenossen sehr viel weiter reichende Folgen. “[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Navalismus

Quellen: