Nass (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Nass

Genitiv des Nasses

Dativ dem Nass
dem Nasse

Akkusativ das Nass

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Naß

Worttrennung:

Nass, kein Plural

Aussprache:

IPA: [nas]
Hörbeispiele:   Nass (Info)
Reime: -as

Bedeutungen:

[1] literarisch: Wasser

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs nass durch Konversion

Beispiele:

[1] so dass nach einer drei- oder viertägigen Wüstenfahrt das kostbare Nass nur noch höchst spärlich verteilt wird (Heinrich von Maltzan[1])

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kostbares Nass, kühles Nass

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „naß, n.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nass
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNass

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Menschenhandel in Afrika“ (an die neue Rechtschreibung angepasst)