Näglein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Näglein die Näglein
Genitiv des Nägleins der Näglein
Dativ dem Näglein den Näglein
Akkusativ das Näglein die Näglein

Nebenformen:

Nägelein

Worttrennung:

Näg·lein, Plural: Näg·lein

Aussprache:

IPA: [ˈnɛːklaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Näglein (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet, regional: Gewürznelke

Synonyme:

[1] Gewürznelke, Nelke

Oberbegriffe:

[1] Gewürz

Beispiele:

[1] Guten Abend, gute Nacht, / Mit Rosen bedacht, / Mit Näglein besteckt, / Schlupf unter die Deck' / Morgen früh, wenn Gott will, / Wirst du wieder geweckt.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Näglein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Näglein

Quellen:

  1. Achim von Arnim, Clemens Brentano (Herausgeber): Gute Nacht, mein Kind. In: Des Knaben Wunderhorn. 3, 180