Mischvolk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Mischvolk die Mischvölker
Genitiv des Mischvolkes
des Mischvolks
der Mischvölker
Dativ dem Mischvolk
dem Mischvolke
den Mischvölkern
Akkusativ das Mischvolk die Mischvölker

Worttrennung:

Misch·volk, Plural: Misch·völ·ker

Aussprache:

IPA: [ˈmɪʃˌfɔlk]
Hörbeispiele:   Mischvolk (Info)

Bedeutungen:

[1] Volk, das aus Bevölkerungsgruppen verschiedener Herkunft besteht

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs mischen und dem Substantiv Volk

Oberbegriffe:

[1] Volk

Beispiele:

[1] „Janoschs Buch wird von einem spezifischen Mischvolk bewohnt, die Menschen heißen Wieczorek, Mrosek, Katschmarek, Sajons oder auch Wienschitz, Neugebauer und Hübner.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mischvolk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMischvolk

Quellen:

  1. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 161. Polnisches Original 2015.