Militärposten

Militärposten (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Militärposten

die Militärposten

Genitiv des Militärpostens

der Militärposten

Dativ dem Militärposten

den Militärposten

Akkusativ den Militärposten

die Militärposten

Worttrennung:

Mi·li·tär·pos·ten, Plural: Mi·li·tär·pos·ten

Aussprache:

IPA: [miliˈtɛːɐ̯ˌpɔstn̩]
Hörbeispiele:   Militärposten (Info)

Bedeutungen:

[1] Stützpunkt des Militärs
[2] Wachposten des Militärs

Herkunft:

Determinativkompositum aus Militär und Posten

Oberbegriffe:

[1] Posten

Beispiele:

[1] „Die eroberten Gebiete werden systematisch durch Militärposten kontrolliert und gesichert, Einheimische von ihren angestammten Ländereien vertrieben.“[1]
[1] „Der Name der Ortschaft prangte fetter auf den Landkarten, als die Südafrikanischen Verteidigungsstreitkräfte 1978 dort einen Militärposten errichteten.“[2]
[2] Das Gelände wird von einem Militärposten bewacht.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Militärposten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMilitärposten
[2] Duden online „Militärposten

Quellen:

  1. Ralf Berhorst: Ein Reich jenseits des Meeres. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 72-83, Zitat Seite 79.
  2. Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika. Hoffmann und Campe, Hamburg 2017, ISBN 978-3-455-40526-2, Seite 147. Originalausgabe: Englisch 2013.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Militärkosten