Merkantilismus

Merkantilismus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Merkantilismus

Genitiv des Merkantilismus

Dativ dem Merkantilismus

Akkusativ den Merkantilismus

Worttrennung:

Mer·kan·ti·lis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [mɛʁkantiˈlɪsmʊs]
Hörbeispiele:   Merkantilismus (Info)
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] eine Form der Wirtschaftspolitik (hauptsächlich zu Zeiten des Absolutismus), in der der Handel staatlich gelenkt wird

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch mercantilisme → fr entlehnt[1]

Beispiele:

[1] „Der Merkantilismus zeichnete sich durch eine zentrale, systematische, staatlich gelenkte, einheitliche Wirtschaftspolitik aus.“ (de.wikipedia.org)
[1] Der Merkantilismus fördert den Außenhandel und die Industrie, damit die finanzielle Unabhängigkeit und die Macht des eigenen Staates grösser wird

Wortbildungen:

merkantilistisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Merkantilismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Merkantilismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMerkantilismus

Quellen:

  1. Duden online „Merkantilismus