Machtmittel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Machtmittel

die Machtmittel

Genitiv des Machtmittels

der Machtmittel

Dativ dem Machtmittel

den Machtmitteln

Akkusativ das Machtmittel

die Machtmittel

Worttrennung:

Macht·mit·tel, Plural: Macht·mit·tel

Aussprache:

IPA: [ˈmaxtˌmɪtl̩]
Hörbeispiele:   Machtmittel (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas, womit Einfluss ausgeübt werden kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus Macht und Mittel

Synonyme:

[1] Machtinstrument

Oberbegriffe:

[1] Mittel

Beispiele:

[1] „Das Recht, den Heerbann aufzubieten, gebührte dem König, dem damit ein entscheidendes, wenn nicht sogar das entscheidende Machtmittel zur Verfügung stand.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Machtmittel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMachtmittel
[1] The Free Dictionary „Machtmittel
[1] Duden online „Machtmittel
[1] wissen.de – Wörterbuch „Machtmittel
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Machtmittel

Quellen:

  1. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 179.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Mittelmacht