Loreleyfelsen

Loreleyfelsen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Loreleyfelsen

Genitiv des Loreleyfelsens

Dativ dem Loreleyfelsen

Akkusativ den Loreleyfelsen

Worttrennung:

Lo·re·ley·fel·sen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [loʁəˈlaɪ̯ˌfɛlzn̩]
Hörbeispiele:   Loreleyfelsen (Info)

Bedeutungen:

[1] vor Sankt Goarshausen am Mittelrhein fast senkrecht aus dem Rhein aufsteigender Schieferfelsen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Loreley und Felsen

Synonyme:

[1] Loreley, Loreleyfels

Oberbegriffe:

[1] Felsen

Beispiele:

[1] „Sein Ziel war der Loreleyfelsen, dessen Gipfel Michael noch nie besucht hatte, und auf dem Weg dorthin kam er durchs Bachtal.“[1]
[1] „Und so kommen jedes Jahr Zehntausende Besucher zum Loreleyfelsen, von dem sich ein spektakulärer Ausblick über das Mittelrheintal eröffnet – einfach sagenhaft!.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Loreleyfelsen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLoreleyfelsen

Quellen:

  1. Harry M. Deutsch: Das Lied der Loreley. Roman über ein 1500jähriges Mysterium bis in die Gegenwart. Eisbär-Verlag, Berlin 1998, ISBN 3-930057-47-6, Seite 372.
  2. Die Schöne vom Rhein. In: postfrisch. Nummer 5, 2020, Seite 4–5. Zitat Seite 5.