Lodge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Lodge die Lodges
Genitiv der Lodge der Lodges
Dativ der Lodge den Lodges
Akkusativ die Lodge die Lodges

Anmerkung:

Das digitale Wörterbuch der deutschen Sprache gibt („computergeneriert“) eine Trennung in Lod-ge an, die anderen Referenzen nicht.

Worttrennung:

Lodge, Plural: Lodges

Aussprache:

IPA: [lɔd͡ʒ]
Hörbeispiele:   Lodge (Info)

Bedeutungen:

[1] Unterkunft für die Ferien, Ferienhotel oder Ferienanlage

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch lodge → en entlehnt[1]

Oberbegriffe:

[1] Unterkunft

Beispiele:

[1] „Die Lodge erweist sich dann als wunderbar, aber auch ohne Tierbestand, bis auf ein paar Feldratten, eine Hyäne und eine alte Löwin, die nachts fauchend oder hustend um unseren Bungalow schleicht.“[2]
[1] „Die Lodge selbst lag in einem Uferwald aus afrikanischen Ebenholzbäumen und Sykamor-Feigen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Lodge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lodge
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLodge
[1] Duden online „Lodge

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Lodge“.
  2. Helge Timmerberg: African Queen. Ein Abenteuer. 2. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2014, ISBN 978-3-499-63026-2, Zitat Seite 246.
  3. Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika. Hoffmann und Campe, Hamburg 2017, ISBN 978-3-455-40526-2, Seite 197 f. Originalausgabe: Englisch 2013.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Golde