Literaturhistoriker

Literaturhistoriker (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Literaturhistoriker die Literaturhistoriker
Genitiv des Literaturhistorikers der Literaturhistoriker
Dativ dem Literaturhistoriker den Literaturhistorikern
Akkusativ den Literaturhistoriker die Literaturhistoriker

Worttrennung:

Li·te·ra·tur·his·to·ri·ker, Plural: Li·te·ra·tur·his·to·ri·ker

Aussprache:

IPA: [lɪtəʁaˈtuːɐ̯hɪsˌtoːʁɪkɐ]
Hörbeispiele:   Literaturhistoriker (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die sich wissenschaftlich mit der Geschichte der Literatur beschäftigt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Literatur und Historiker

Synonyme:

[1] Literarhistoriker

Weibliche Wortformen:

[1] Literaturhistorikerin

Oberbegriffe:

[1] Historiker

Beispiele:

[1] „Der Literaturhistoriker August Wilhelm Schlegel glaubte 1808, die Geschichte der Staufer halte für deutsche Dichter ebenso vielversprechende Themen bereit wie die englische Gesichchte für William Shakespeares Königsdramen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Literaturhistoriker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Literaturhistoriker
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Literaturhistoriker
[1] The Free Dictionary „Literaturhistoriker
[1] Duden online „Literaturhistoriker
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLiteraturhistoriker
[1] wissen.de – Wörterbuch „Literaturhistoriker
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Literaturhistoriker“ auf wissen.de
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Literaturhistoriker

Quellen:

  1. Knut Görich: Die Staufer. In: G/Geschichte. Nummer 3/2017, ISSN 1617-9412, Seite 17.