Leimrute (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Leimrute die Leimruten
Genitiv der Leimrute der Leimruten
Dativ der Leimrute den Leimruten
Akkusativ die Leimrute die Leimruten

Worttrennung:

Leim·ru·te, Plural: Leim·ru·ten

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯mˌʁuːtə]
Hörbeispiele:   Leimrute (Info)

Bedeutungen:

[1] eine mit Vogelleim bestrichene Rute, mit der ein Vogelfänger seiner Beute nachstellt

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Leim und Rute

Synonyme:

[1] Lockpeise

Oberbegriffe:

[1] Materielle Kultur, Jagdgerät, Falle

Beispiele:

[1] Mit der Leimrute hatte er vor allem bei Gimpeln Erfolg.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Leimrute
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leimrute
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLeimrute

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: emuliert