Lehrplan (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Lehrplan

die Lehrpläne

Genitiv des Lehrplanes
des Lehrplans

der Lehrpläne

Dativ dem Lehrplan
dem Lehrplane

den Lehrplänen

Akkusativ den Lehrplan

die Lehrpläne

Worttrennung:

Lehr·plan, Plural: Lehr·plä·ne

Aussprache:

IPA: [ˈleːɐ̯ˌplaːn]
Hörbeispiele:   Lehrplan (Info)

Bedeutungen:

[1] Entwurf, der Lehrziele, Lehrinhalte, didaktische und gestalterische Hinweise enthält

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs lehren und dem Substantiv Plan

Oberbegriffe:

[1] Plan

Unterbegriffe:

[1] Curriculum, Rahmenlehrplan

Beispiele:

[1] „Der Begriff Schulwissen bezeichnet jenes Wissen, das in Schulen nach Lehrplänen vermittelt wird.“[1]
[1] „Ungehindert verwirklichen konnte er seine Lehrpläne aber erst an der Ritterakademie zu Halle, die unter seiner Mitwirkung dann 1694 zur Universität ausgebaut wurde.“[2]
[1] „Nie hatte Alf jemals eine Frage über den Lehrplan gestellt - sie wußten bereits vieles, was er nicht wußte, er war nie zusammengekommen mit Aktiv und Passiv, Konditional und Gerundium, mit dem lateinischen Ablativus absolutus.“[3]
[1] „Als der Zweite Weltkrieg in meiner Oberschule auf dem Lehrplan stand, holte meine elsässische Großmutter einen Packen Schwarzweißfotos aus einer Schublade.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Lehrplan
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lehrplan
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLehrplan
[1] The Free Dictionary „Lehrplan
[1] Duden online „Lehrplan

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Schulwissen
  2. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, S. 80f. ISBN 3-423-04271-0.
  3. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 160.
  4. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 193. Französisches Original 2017.