Leerwagenzug (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Leerwagenzug

die Leerwagenzüge

Genitiv des Leerwagenzuges
des Leerwagenzugs

der Leerwagenzüge

Dativ dem Leerwagenzug
dem Leerwagenzuge

den Leerwagenzügen

Akkusativ den Leerwagenzug

die Leerwagenzüge

Worttrennung:

Leer·wa·gen·zug, Plural: Leer·wa·gen·zü·ge

Aussprache:

IPA: [ˈleːɐ̯vaːɡn̩ˌt͡suːk]
Hörbeispiele:   Leerwagenzug (Info)

Bedeutungen:

[1] schienengebundenes Fahrzeug ohne Fahrgäste beziehungsweise Fracht • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.

Synonyme:

[1] Leerzug

Gegenwörter:

[1] Vollzug

Beispiele:

[1] „Während die Vollzüge daher im Gefälle von 1: 300 und 1: 125 ausfahren, müssen die Leerwagenzüge in Steigungen von 1 : 300 und 1: 125 ausfahren, was aber wegen der geringeren Zugbelastung angängig erscheint.“[1]
[1] „Dabei aber nimmt die Zahl der bestellten Wagen immer mehr zu, während die der gestellten Wagen von Stunde zu Stunde immer mehr abnimmt, obgleich Leerwagenzüge nach wie vor zugeführt werden.“[2]
[1] „Die Lokomotive schiebt den Leerwagenzug bis vor die Drehscheibe; ein Wagen wird von Hand aus in die Nische gestellt.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Leerwagenzug

Quellen:

  1. Johann Frahm: Das englische Eisenbahnwesen. Mit 353 Textfiguren und 1 Eisenbahnkarte. Springer, 1911, Seite 134 (Zitiert nach Google Books)
  2. Otto Blum, Gustav Jacobi, Kurt Risch: Verkehr und Betrieb der Eisenbahnen. Springer, 1925, Seite 255 (Zitiert nach Google Books)
  3. Walter Zanoskar: Stollen- und Tunnelbau. Springer, 1950, Seite 78 (Zitiert nach Google Books)