Krokette (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Krokette

die Kroketten

Genitiv der Krokette

der Kroketten

Dativ der Krokette

den Kroketten

Akkusativ die Krokette

die Kroketten

 
[1] Kroketten tiefgefroren

Alternative Schreibweisen:

Croquette

Worttrennung:

Kro·ket·te, Plural: Kro·ket·ten

Aussprache:

IPA: [kʁoˈkɛtə]
Hörbeispiele:   Krokette (Info)
Reime: -ɛtə

Bedeutungen:

[1] Beilage, die meist als Kloß oder rollenförmig aus gepressten Kartoffeln geformt, paniert und anschließend gebraten wird

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch: croquette → fr im 20. Jahrhundert entlehnt; zum Verb croquer = knabbern gebildet; vermutlich lautnachahmend[1]

Gegenwörter:

[1] Reis

Oberbegriffe:

[1] Kartoffelgericht, Lebensmittel

Beispiele:

[1] Die Kroketten brauchen nicht allzu lange gebraten werden.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Krokette
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krokette
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKrokette

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 541.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: koketter