Hauptmenü öffnen

Kontrolleur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kontrolleur

die Kontrolleure

Genitiv des Kontrolleurs

der Kontrolleure

Dativ dem Kontrolleur

den Kontrolleuren

Akkusativ den Kontrolleur

die Kontrolleure

Worttrennung:

Kon·t·rol·leur, Plural: Kon·t·rol·leu·re

Aussprache:

IPA: [kɔntʁɔˈløːɐ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Person, die beruflich Kontrollen/Überprüfungen durchführt

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch contrôleur → fr entlehnt[1]

Weibliche Wortformen:

[1] Kontrolleurin

Oberbegriffe:

[1] Person

Unterbegriffe:

[1] Lebensmittelkontrolleur

Beispiele:

[1] „Kontrolleure, die Ausweise oder Reisegenehmigungen sehen wollen, werden mich kaum erwischen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Kontrolleur
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kontrolleur
[*] canoonet „Kontrolleur
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kontrolleur
[1] The Free Dictionary „Kontrolleur
[1] Duden online „Kontrolleur
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKontrolleur

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Kontrolle.
  2. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 196. Erstauflage 1988.