Konkurrenzdruck

Konkurrenzdruck (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Konkurrenzdruck

Genitiv des Konkurrenzdrucks
des Konkurrenzdruckes

Dativ dem Konkurrenzdruck

Akkusativ den Konkurrenzdruck

Worttrennung:

Kon·kur·renz·druck, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kɔnkʊˈʁɛnt͡sˌdʁʊk], [kɔŋkʊˈʁɛnt͡sˌdʁʊk]
Hörbeispiele:   Konkurrenzdruck (Info)

Bedeutungen:

[1] durch Konkurrenz entstehender Leistungsdruck

Herkunft:

Determinativkompositum aus Konkurrenz und Druck

Oberbegriffe:

[1] Leistungsdruck, Druck

Beispiele:

[1] „Der Konkurrenzdruck kann das Studium vermiesen, Freundschaften zerstören, manche brauchen sogar psychologische Hilfe.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Konkurrenzdruck
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Konkurrenzdruck
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKonkurrenzdruck
[1] The Free Dictionary „Konkurrenzdruck
[1] Duden online „Konkurrenzdruck
[1] wissen.de – Wörterbuch „Konkurrenzdruck
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Konkurrenzdruck

Quellen:

  1. Jonas Leppin: Konkurrenzkampf an Unis: Die schmutzigen Tricks der Karrierestudenten. In: Spiegel Online. 30. Oktober 2013, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 31. Oktober 2013).