Singular Plural
Nominativ die Komtess die Komtessen
Genitiv der Komtess der Komtessen
Dativ der Komtess den Komtessen
Akkusativ die Komtess die Komtessen

Alternative Schreibweisen:

Comtesse, Komtesse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Komteß, Comteß

Nebenformen:

Comtesse, Komtesse

Worttrennung:

Kom·tess, Plural: Kom·tes·sen

Aussprache:

IPA: [kɔmˈtɛs], [kɔ̃ˈtɛs]
Hörbeispiele:   Komtess (Info),   Komtess (Info)
Reime: -ɛs

Bedeutungen:

[1] unverheiratete Tochter eines Grafen

Abkürzungen:

[1] Komt.

Herkunft:

im 18. Jahrhundert aus französisch comtesse → fr „Gräfin“ entlehnt, Femininum zu comte → fr „Graf“[1]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen

Bearbeiten
[1] Wikipedia-Artikel „Komtess
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Komtess
[1] The Free Dictionary „Komtess
[1] Duden online „Komtess
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Komtess“ auf wissen.de
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Komtess“ auf wissen.de
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Komtesse“ (Wörterbuchnetz), „Komtesse“ (Zeno.org)
[1] Goethe-Wörterbuch „Komtesse
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKomtess

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Komtess