Kompromissfähigkeit

Kompromissfähigkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Kompromissfähigkeit die Kompromissfähigkeiten
Genitiv der Kompromissfähigkeit der Kompromissfähigkeiten
Dativ der Kompromissfähigkeit den Kompromissfähigkeiten
Akkusativ die Kompromissfähigkeit die Kompromissfähigkeiten

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Kompromißfähigkeit

Worttrennung:

Kom·pro·miss·fä·hig·keit, Plural: Kom·pro·miss·fä·hig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [kɔmpʁoˈmɪsˌfɛːɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Kompromissfähigkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Bereitschaft/Fähigkeit, sich auf einen Kompromiss/Kompromisse einzulassen

Herkunft:

Ableitung vom Adjektiv kompromissfähig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kompromissbereitschaft

Beispiele:

[1] „Die Kompromissfähigkeit beider Gruppen wurde dadurch schwächer und schwächer.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Kompromissfähigkeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kompromissfähigkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kompromissfähigkeit
[1] Duden online „Kompromissfähigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKompromissfähigkeit

Quellen:

  1. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 57.