Kochanweisung

Kochanweisung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Kochanweisung die Kochanweisungen
Genitiv der Kochanweisung der Kochanweisungen
Dativ der Kochanweisung den Kochanweisungen
Akkusativ die Kochanweisung die Kochanweisungen

Worttrennung:

Koch·an·wei·sung, Plural: Koch·an·wei·sun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈkɔxʔanˌvaɪ̯zʊŋ]
Hörbeispiele:   Kochanweisung (Info)

Bedeutungen:

[1] Beschreibung der einzelnen Schritte für die Zubereitung einer Speise

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs kochen und dem Substantiv Anweisung

Synonyme:

[1] Kochanleitung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kochrezept

Oberbegriffe:

[1] Anweisung

Beispiele:

[1] Ohne präzise Kochanweisung kann Klaus nicht mal ein Spiegelei machen.
[1] „Von 160 000 Hausfrauen in der Bundesrepublik, 40 000 davon in Hamburg, die im Sommer vergangenen Jahres von einer französischen Firma je eine Artischocke nebst Kochanweisung und verschiedenen Zubereitungsvorschlägen ins Haus geschickt bekamen, hatten mehr als die Hälfte das fremde Gemüse nie zuvor gegessen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kochanweisung
[1] Duden online „Kochanweisung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kochanweisung

Quellen:

  1. Blatt für Blatt. In: Zeit Online. Nummer 41, 9. Oktober 1970, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. Dezember 2014).