Kleingebäck (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Kleingebäck die Kleingebäcke
Genitiv des Kleingebäckes
des Kleingebäcks
der Kleingebäcke
Dativ dem Kleingebäck
dem Kleingebäcke
den Kleingebäcken
Akkusativ das Kleingebäck die Kleingebäcke

Anmerkung:

Der Begriff wird zwar vom Duden als fachsprachlich bezeichnet, ist aber zur binationalen sicheren Verständigung notwendig, da Bundesdeutsche unter Gebäck eher Kekse, Österreicher aber Semmeln und Ähnliches verstehen.

Worttrennung:

Klein·ge·bäck, Plural: Klein·ge·bä·cke

Aussprache:

IPA: [ˈklaɪ̯nɡəˌbɛk]
Hörbeispiele:   Kleingebäck (Info)
Reime: -aɪ̯nɡəbɛk

Bedeutungen:

[1] Backwaren in der Art von Semmeln/Brötchen oder Hörnchen/Croissants

Beispiele:

[1] „Kleingebäcke sind alle Backwaren, die die Anforderungen an Brot erfüllen und weniger als 250 Gramm wiegen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kleingebäck
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kleingebäck
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kleingebäck
[1] The Free Dictionary „Kleingebäck
[1] Duden online „Kleingebäck

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Kleingebäck“ (Stabilversion)