Kerzengießer

Kerzengießer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kerzengießer

die Kerzengießer

Genitiv des Kerzengießers

der Kerzengießer

Dativ dem Kerzengießer

den Kerzengießern

Akkusativ den Kerzengießer

die Kerzengießer

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Kerzengiesser

Worttrennung:

Ker·zen·gie·ßer, Plural: Ker·zen·gie·ßer

Aussprache:

IPA: [ˈkɛʁt͡sənˌɡiːsɐ]
Hörbeispiele:   Kerzengießer (Info)

Bedeutungen:

[1] Handwerker, der Kerzen herstellt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kerze und Gießer verbunden mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Kerzenmacher, Kerzenzieher, Lichtermacher, Lichtgießer, Wachsler, Wachszieher

Weibliche Wortformen:

[1] Kerzengießerin

Oberbegriffe:

[1] Handwerker

Beispiele:

[1] „Damals bestanden die Befugnisse der Kerzengießer nur in der Führung von Kerzen, Seife und Haarpuder.“[1]

Wortbildungen:

[1] Kerzengießerei

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kerzengießer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kerzengießer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kerzengießer
[1] The Free Dictionary „Kerzengießer
[1] Duden online „Kerzengießer
[1] Reinhard Riepl: Wörterbuch zur Familien- und Heimatforschung in Bayern und Österreich. Herkunft und Bedeutung. 3., erweiterte Auflage. Waldkraiburg 2009, ISBN 978-3-00-028274-4, Seite 225

Quellen:

  1. Anton Schlichthörle: Die Gewerbsbefugnisse in der K. Haupt- und Residenzstadt München. 1, J. J. Palm und Ernst Enke, Erlangen 1844, Seite 269 f.