Hauptmenü öffnen

Kartoffelauge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Kartoffelauge

die Kartoffelaugen

Genitiv des Kartoffelauges

der Kartoffelaugen

Dativ dem Kartoffelauge

den Kartoffelaugen

Akkusativ das Kartoffelauge

die Kartoffelaugen

Worttrennung:

Kar·tof·fel·au·ge, Plural: Kar·tof·fel·au·gen

Aussprache:

IPA: [kaʁˈtɔfl̩ˌʔaʊ̯ɡə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stelle an einer Kartoffel, an der sich ein Trieb bildet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kartoffel und Auge

Oberbegriffe:

[1] Auge

Beispiele:

[1] „Die Mutter rammte das Messer in ein Kartoffelauge, das sie längst ausgestochen hatte.“[1]
[1] „Steckt man eine Knolle mit einem Kartoffelauge in den Boden, entsteht daraus eine Staude mit Kartoffeln, deren Erbmaterial deckungsgleich mit dem der Ausgangsknolle ist.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Kartoffelauge
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kartoffelauge

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 128.
  2. Hendrik Werner: Die Kartoffel, in: Die Welt, 12.07.2006. Aufgerufen am 14.6.2019.