Hauptmenü öffnen

Jakobskraut (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Jakobskraut

Genitiv des Jakobskrauts
des Jakobskrautes

Dativ dem Jakobskraut

Akkusativ das Jakobskraut

 
[1] Jakobskraut

Worttrennung:

Ja·kobs·kraut, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈjaːkɔpsˌkʁaʊ̯t]
Hörbeispiele:   Jakobskraut (Info)

Bedeutungen:

[1] Botanik: ein besonders auf feuchten Wiesen verbreiteter Köpfchenblütler mit goldgelben Blüten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Vornamen Jakob und dem Substantiv Kraut verbunden durch das Fugenelement -s
Der Name Jakobskraut oder Jakobsblume für diese Pflanze rührt wohl daher, weil die Pflanze um Jakobi (25. Juli) herum blüht.[1]

Synonyme:

Jakobsblume, Jakobsgreiskraut, Jakobskreuzkraut, wissenschaftlich: Senecio jacobaea,

Beispiele:

[1] Jakobskraut ist ein altes Volksmittel gegen Blutungen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Jakobskraut
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 1786, Eintrag „Jakobskraut“
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Jakobskraut“, Band 8, Seite 728
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Jacobskraut
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Jakobskraut
[*] canoonet „Jakobskraut

Quellen:

  1. nach: Adelung: Artikel „Jacobs-Blume“