Innenbehörde

Innenbehörde (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Innenbehörde

die Innenbehörden

Genitiv der Innenbehörde

der Innenbehörden

Dativ der Innenbehörde

den Innenbehörden

Akkusativ die Innenbehörde

die Innenbehörden

Worttrennung:

In·nen·be·hör·de, Plural: In·nen·be·hör·den

Aussprache:

IPA: [ˈɪnənbəˌhøːɐ̯də]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] für die Innen- und Sportpolitik zuständige Fachbehörde (in Hamburg und Bremen)[1]

Beispiele:

[1] „Die Spitzen von Polizei und Innenbehörde kündigten dazu am Freitag die Einführung einer sogenannten Kennzeichnungspflicht an.“[2]
[1] „Beim Bürger- und Ordnungsamt Bremerhaven wurden nach Angaben der Bremer Innenbehörde fünf genehmigungspflichtige Waffen und neun erlaubnisfreie Waffen abgegeben.“[3]
[1] „Seit dem Sommer 2016 prüft die Innenbehörde mit der Polizei mit Blick auf die neue Zielzahl 2600, wie die Bremer Polizei angesichts der Herausforderungen zukunftsfähig gestaltet werden kann.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Behörde für Inneres und Sport“ (dort auch „Innenbehörde“)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Innenbehörde
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Innenbehörde

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Behörde für Inneres und Sport“ (Stabilversion)
  2. Denis Fengler: Innenbehörde jetzt für Kennzeichnungspflicht. In: Welt Online. 23. Juni 2018, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 16. Dezember 2018).
  3. Rund 280 Waffen bei Amnestie in Bremen abgegeben. In: sueddeutsche.de. 28. Juli 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 16. Dezember 2018).
  4. Pressemitteilung des Pressereferats des Bremer Senators für Inneres vom 22. März 2017: Innensenator Mäurer stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 vor