Imitator (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Imitator die Imitatoren
Genitiv des Imitators der Imitatoren
Dativ dem Imitator den Imitatoren
Akkusativ den Imitator die Imitatoren

Worttrennung:

Imi·ta·tor, Plural: Imi·ta·to·ren

Aussprache:

IPA: [imiˈtaːtoːɐ̯]
Hörbeispiele:   Imitator (Info)
Reime: -aːtoːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Person, die jemanden oder etwas nachahmt

Herkunft:

von gleichbedeutend lateinisch imitator → la entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Nachahmer

Weibliche Wortformen:

[1] Imitatorin

Oberbegriffe:

[1] Person

Unterbegriffe:

[1] Stimmenimitator, Tierstimmenimitator

Beispiele:

[1] „Vor allem seine Fähigkeiten als Imitator haben es den Zuschauern angetan.“[2]
[1] „Sein Bühnentalent ist unbestritten; 2011 wurde der begnadete Imitator mit dem «Prix Walo» ausgezeichnet.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Imitator“, Seite 562.
[1] Wikipedia-Artikel „Imitator
[1] Duden online „Imitator
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Imitator
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalImitator
[*] The Free Dictionary „Imitator
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Imitator

Quellen: