Hauptmenü öffnen

Ideologiekritik

Ideologiekritik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ideologiekritik

die Ideologiekritiken

Genitiv der Ideologiekritik

der Ideologiekritiken

Dativ der Ideologiekritik

den Ideologiekritiken

Akkusativ die Ideologiekritik

die Ideologiekritiken

Worttrennung:

Ideo·lo·gie·kri·tik, Plural: Ideo·lo·gie·kri·ti·ken

Aussprache:

IPA: [ideoloˈɡiːkʁiˌtiːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] kritisches Erkunden und Aufzeigen von Ursachen der Diskrepanz zwischen Denken und Sein

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ideologie und Kritik

Beispiele:

[1] „Es reicht dabei allerdings nicht, sich auf das liberale Dogma staatlicher Nichteinmischung zurückzuziehen und Ideologiekritik zu betreiben. “[1]
[1] „Steve Jobs hat seinen Produkten eine Magie verliehen, die jeder Ideologiekritik trotzt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ideologiekritik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ideologiekritik
[*] canoo.net „Ideologiekritik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIdeologiekritik
[1] The Free Dictionary „Ideologiekritik
[1] Duden online „Ideologiekritik
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Ideologiekritik“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ideologiekritik
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Ideologiekritik

Quellen:

  1. Artikel in DIE ZEIT 21/2006. Abgerufen am 1. Juli 2015.
  2. Artikel in DIE ZEIT 04/2011. Abgerufen am 1. Juli 2015.