Heftpflaster (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Heftpflaster die Heftpflaster
Genitiv des Heftpflasters der Heftpflaster
Dativ dem Heftpflaster den Heftpflastern
Akkusativ das Heftpflaster die Heftpflaster
 
[1] Haftpflaster in Rollenverpackung

Worttrennung:

Heft·pflas·ter, Plural: Heft·pflas·ter

Aussprache:

IPA: [ˈhɛftˌp͡flastɐ]
Hörbeispiele:   Heftpflaster (Info)

Bedeutungen:

[1] klebender Textil- oder Plastikstreifen zum Befestigen eines Verbandes oder, dann mit einer Auflage aus Mull, direkt zum Bedecken von Wunden

Beispiele:

[1] Das selbstklebende Heftpflaster wurde 1882 von Beiersdorf erfunden.
[1] „Der einfachste Verband ist das Heftpflaster, eine kleine sterile Wundauflage, die mit einem Pflaster fest verbunden ist.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Klebeband“, Weiterleitung von Heftpflaster
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Heftpflaster
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHeftpflaster
[1] The Free Dictionary „Heftpflaster
[1] Duden online „Heftpflaster

Quellen:

  1. Gerhard Fleischner: Podologische Orthopädie. Neuer Merkur GmbH, München 2003, Seite 323 (Zitiert nach Google Books).