Hauptmenü öffnen

Gummibaum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Gummibaum

die Gummibäume

Genitiv des Gummibaumes
des Gummibaums

der Gummibäume

Dativ dem Gummibaum
dem Gummibaume

den Gummibäumen

Akkusativ den Gummibaum

die Gummibäume

Worttrennung:
Gum·mi·baum, Plural: Gum·mi·bäu·me

Aussprache:
IPA: [ˈɡʊmiˌbaʊ̯m]
Hörbeispiele:   Gummibaum (Info)

Bedeutungen:
[1] Botanik: beliebte Zimmerpflanze aus der Gattung Ficus, aus deren Milchsaft Latex gewonnen werden kann
[2] Botanik: Pflanze aus der Gattung Hevea, aus deren Milchsaft auch industriell Latex und Kautschuk gewonnen wird

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Gummi und Baum

Synonyme:
[1] wissenschaftlich: Ficus elastica
[2] Kautschukbaum, Parakautschukbaum, wissenschaftlich: Hevea brasiliensis

Oberbegriffe:
[1] Feige, Maulbeergewächs, Baum, Zimmerpflanze
[2] Wolfsmilchgewächs, Baum, Nutzpflanze

Beispiele:
[1] In meinem Zimmer steht ein großer Gummibaum.
[2] Gummibäume werden in großen Plantagen angepflanzt um Kautschuk zu gewinnen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gummibaum
[2] Wikipedia-Artikel „Kautschukbaum
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „[1]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gummibaum
[1] canoonet „Gummibaum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGummibaum
[1] The Free Dictionary „Gummibaum