Großbauer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Großbauer der Großbauer

die Großbauern

Genitiv des Großbauern des Großbauers

der Großbauern

Dativ dem Großbauern dem Großbauer

den Großbauern

Akkusativ den Großbauern den Großbauer

die Großbauern

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Grossbauer

Worttrennung:

Groß·bau·er, Plural: Groß·bau·ern

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁoːsˌbaʊ̯ɐ]
Hörbeispiele:   Großbauer (Info)

Bedeutungen:

[1] Bauer, der einen großen (ertragreichen/umsatzstarken) landwirtschaftlichen Betrieb hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv groß und dem Substantiv Bauer

Gegenwörter:

[1] Kleinbauer, Mittelbauer

Weibliche Wortformen:

[1] Großbäuerin

Beispiele:

[1] „Von den Siedlern werden diese reichen Großbauern, die es geschafft haben, ärmere Neuankömmlinge von sich abhängig zu machen, »Goden« (altnordisch, verwandt mit »Gott«) genannt.“[1]

Wortbildungen:

großbäuerlich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Großbauer
[*] canoonet „Großbauer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGroßbauer
[*] The Free Dictionary „Großbauer
[1] Duden online „Großbauer

Quellen:

  1. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 108.