Graecia (Latein)Bearbeiten

Substantiv, f, ToponymBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ Graecia
Genitiv Graeciae
Dativ Graeciae
Akkusativ Graeciam
Vokativ Graecia
Ablativ Graeciā
 
[1] Graecia (ruber)

Worttrennung:

Grae·cia, Genitiv: Grae·ci·ae

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Griechenland, auch griechische Kolonien einschließend

Unterbegriffe:

[1] Hellas

Beispiele:

[1] „partim errant, nequinont Graeciam redire“ (Andr. poet. 11)[1]

Wortbildungen:

[1] Graecus

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „Graeci“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2956–2957
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „Graecia
[1] Karl Ernst Georges: Kleines Handwörterbuch, Deutsch – Lateinisch. Nachdruck der siebenten, verbesserten und vermehrten Auflage von Heinrich Georges von 1910. 7. Auflage. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2015, ISBN 978-3-534-26654-8, Geographischer Anhang, Spalte 2867, Eintrag „Griechenland“, lateinisch wiedergegeben mit „Graecia“

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 24.