Hauptmenü öffnen

Grabstrauß (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Grabstrauß

die Grabsträuße

Genitiv des Grabstraußes

der Grabsträuße

Dativ dem Grabstrauß

den Grabsträußen

Akkusativ den Grabstrauß

die Grabsträuße

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Grabstrauss

Worttrennung:

Grab·strauß, Plural: Grab·sträu·ße

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁaːpˌʃtʁaʊ̯s]
Hörbeispiele:   Grabstrauß (Info)

Bedeutungen:

[1] Strauß für eine Beerdigung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Grab und Strauß

Oberbegriffe:

[1] Strauß

Beispiele:

[1] „Bisher war der Grabstrauß praktisch das billigste Gebinde.“[1]
[1] „Erst bei näherem Hinsehen erkennt man, daß der größte Teil der bunten Grabsträuße von Kunstblumen gebildet wird.“[2]
[1] „Isa hat sie in den Wagen gesetzt, bevor sie hätte zählen können, wer Kränze und Grabsträuße geschickt hatte, nun kann sie niemandem danken.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grabstrauß

Quellen:

  1. Gustav Rohls: Die Friedhofsgärtnerei. 1963, Seite 190.
  2. Kay Blumenthal-Barby: Tausend Türen hat der Tod. Gesammeltes zum Sterben in Europa. Trafo-Verl. Weist Jahr=1997
  3. Magda Szabó: … und wusch ihre Hände in Unschuld. Insel-Verlag, 1965