Gipfelbuch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Gipfelbuch die Gipfelbücher
Genitiv des Gipfelbuchs
des Gipfelbuches
der Gipfelbücher
Dativ dem Gipfelbuch
dem Gipfelbuche
den Gipfelbüchern
Akkusativ das Gipfelbuch die Gipfelbücher

Worttrennung:

Gip·fel·buch, Plural: Gip·fel·bü·cher

Aussprache:

IPA: [ˈɡɪp͡fl̩ˌbuːx]
Hörbeispiele:   Gipfelbuch (Info)

Bedeutungen:

[1] auf einigen Berggipfeln aufbewahrtes Buch, in dem Bergsteiger ihren Namen und Kommentare schreiben können

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gipfel und Buch

Oberbegriffe:

[1] Buch

Beispiele:

[1] „Im Gipfelbuch auf dem Geiersberg bei Bischbrunn hinterlassen Wanderer und Ausflügler ihre Sorgen oder teilen ihre Freude mit denen, die das Büchlein studieren.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gipfelbuch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gipfelbuch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gipfelbuch
[1] Duden online „Gipfelbuch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGipfelbuch
[1] wissen.de – Wörterbuch „Gipfelbuch
[1] wissen.de – Lexikon „Gipfelbuch

Quellen:

  1. Was die Menschen in Corona-Zeiten bewegt. Main-Post, 19. März 2021, abgerufen am 31. März 2021.