Ginst (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Ginst die Ginster
Genitiv des Ginstes der Ginster
Dativ dem Ginst
dem Ginste
den Ginstern
Akkusativ das Ginst die Ginster

Worttrennung:

Ginst, Plural: Gins·ter

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   Ginst (Info)
Reime: -ɪnst

Bedeutungen:

[1] veraltet: Reisig, dürres Gesträuch

Herkunft:

verkürzt aus Genist[1]

Beispiele:

[1] …und züendet an das ginst. (1546), Hans Sachs

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ginst

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ginst

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: singt, Tings