Gesprenge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Gesprenge die Gesprenge
Genitiv des Gesprenges der Gesprenge
Dativ dem Gesprenge den Gesprengen
Akkusativ das Gesprenge die Gesprenge
 
[1] Das Gesprenge des Hochaltars von St. Georg in Limpach

Worttrennung:

Ge·spren·ge, Plural: Ge·spren·ge

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃpʁɛŋə]
Hörbeispiele:   Gesprenge (Info)
Reime: -ɛŋə

Bedeutungen:

[1] Religion, Kunstgeschichte: ein feingliedriger, geschnitzter Aufbau über gotischen Flügelaltären

Beispiele:

[1] „Mit seinem knapp 6,5 m hohen Gesprenge (Architekturaufbau) reicht der Altar fast bis zur vollen Höhe der Chorkapelle.“[1]
[1] „Die Gruppe wird von Johannes und Maria flankiert; ganz oben am Gesprenge erscheint noch einmal bekrönend die Madonna mit Kind im Strahlenkranz.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gesprenge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesprenge

Quellen: