Geschosshöhe

Geschosshöhe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Geschosshöhe

die Geschosshöhen

Genitiv der Geschosshöhe

der Geschosshöhen

Dativ der Geschosshöhe

den Geschosshöhen

Akkusativ die Geschosshöhe

die Geschosshöhen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Geschoßhöhe, Aussprache: [ɡəˈʃɔsˌhøːə]

Nebenformen:

süddeutsch, österreichisch: Geschoßhöhe, Aussprache: [ɡəˈʃoːsˌhøːə]

Worttrennung:

Ge·schoss·hö·he, Plural: Ge·schoss·hö·hen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃɔsˌhøːə]
Hörbeispiele:   Geschosshöhe (Info)

Bedeutungen:

[1] Höhe einer Etage/eines Geschosses

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Geschoss und Höhe

Synonyme:

[1] Etagenhöhe, Stockwerkhöhe/Stockwerkshöhe

Sinnverwandte Wörter:

[1] Deckenhöhe, Raumhöhe

Oberbegriffe:

[1] Höhe

Beispiele:

[1] „Viele Samstage gehen drauf, wenn der 57-Jährige und seine Mitarbeiter mit Anwohnern über Geschosshöhen diskutieren und über Nistplätze für Mauersegler oder den Anteil von Sozialwohnungen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Geschosshöhe
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschosshöhe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeschosshöhe

Quellen:

  1. Florian Güßgen: Städter in Not. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 24-35, Zitat Seite 32.

Substantiv, fBearbeiten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃoːsˌhøːə]
  „Geschosshöhe“ ist eine andere Schreibung von Geschoßhöhe, die in der Schweiz und in Liechtenstein den orthografischen Regeln entspricht. Sofern diese Schreibung nicht in anderen deutschsprachigen Ländern ausdrücklich vorgesehen ist oder der Ausdruck „Geschosshöhe“ in anderer Bedeutung existiert, ist sie nach den aktuellen amtlichen Rechtschreibregeln vom 1. August 2006 nicht korrekt. Ergänzungen zu diesem Abschnitt sind auf die Angabe der Worttrennung beschränkt.