Gelbwurst (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Gelbwurst

die Gelbwürste

Genitiv der Gelbwurst

der Gelbwürste

Dativ der Gelbwurst

den Gelbwürsten

Akkusativ die Gelbwurst

die Gelbwürste

Worttrennung:

Gelb·wurst, Plural: Gelb·würs·te

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛlpˌvʊʁst]
Hörbeispiele:   Gelbwurst (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie, bayrische Küche: helle Brühwurst, meist aus Schweinefleisch und Speck (früher auch mit Hirn) sowie verschiedenen Gewürzen in einem gelben Kunstdarm oder mit Safran gelb gefärbten Schweinedarm

Herkunft:

Benennung nach der Farbe des umhüllenden Darms; Determinativkompositum aus dem Adjektiv gelb und dem Substantiv Wurst

Synonyme:

[1] Hirnwurst

Oberbegriffe:

[1] Brühwurst, Wurst, Fleischprodukt, Lebensmittel

Beispiele:

[1] „Ich persönlich habe ja lange geglaubt, dass man Gelbwurst gar nicht kaufen kann. Dass sie allein deswegen produziert wird, um sie den zum Einkaufen mitgeschleiften Kindern in die Hand zu drücken.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Radl Gelbwurst, Gelbwurst mit bzw. ohne Petersilie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gelbwurst
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gelbwurst
[*] canoonet „Gelbwurst
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGelbwurst
[1] The Free Dictionary „Gelbwurst

Quellen:

  1. Katja Auer: Kurssprung an der Würschtlbörse. In: Süddeutsche Zeitung. 14. Januar 2012, ISSN 0174-4917, Seite R 15.