Flussarm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Flussarm

die Flussarme

Genitiv des Flussarmes
des Flussarms

der Flussarme

Dativ dem Flussarm
dem Flussarme

den Flussarmen

Akkusativ den Flussarm

die Flussarme

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Flußarm

Worttrennung:

Fluss·arm, Plural: Fluss·ar·me

Aussprache:

IPA: [ˈflʊsˌʔaʁm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Verlauf eines Flusses seitlich vom Hauptstrom

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fluss und Arm

Oberbegriffe:

[1] Arm

Unterbegriffe:

[1] Rheinarm

Beispiele:

[1] „Aus dem tiefgrünen Wasser eines schmalen Flussarms schimmerte der Grund.“[1]
[1] „An einem anderen Tag im Abu Camp trugen uns die Elefanten zu einem Picknick, das auf einer Lichtung an einer Lagune neben einem breiteren Flussarme stattfand.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Flussarm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFlussarm
[1] The Free Dictionary „Flussarm
[1] Duden online „Flussarm

Quellen:

  1. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 196.
  2. Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika. Hoffmann und Campe, Hamburg 2017, ISBN 978-3-455-40526-2, Seite 210. Originalausgabe: Englisch 2013.