Feuchtblattern

Feuchtblattern (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ

die Feuchtblattern

Genitiv

der Feuchtblattern

Dativ

den Feuchtblattern

Akkusativ

die Feuchtblattern

Worttrennung:

kein Singular, Plural: Feucht·blat·tern

Aussprache:

IPA: [ˈfɔɪ̯çtblatɐn]
Hörbeispiele:   Feuchtblattern (Info)

Bedeutungen:

[1] die Varizellen; durch Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragene Viruserkrankung mit juckendem Exanthem und Fieber

Herkunft:

zusammengesetzt aus feucht und Blattern (= Pocken)

Synonyme:

[1] Varizellen, Windpocken, Schafblattern, Spitzpocken, Wasserpocken

Gegenwörter:

[1] Blattern (Pocken)

Oberbegriffe:

[1] Kinderkrankheit, Krankheit

Beispiele:

[1] Unser Sohn liegt mit Feuchtblattern im Bett.
[1] „Als Otto ein paar rote Flecken hatte, die die Mama für Wimmerl hielt, bekam Ida kurz darauf die Feuchtblattern.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Windpocken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Feuchtblattern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFeuchtblattern

Quellen:

  1. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 98.