Fernsprechteilnehmer

Fernsprechteilnehmer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Fernsprechteilnehmer

die Fernsprechteilnehmer

Genitiv des Fernsprechteilnehmers

der Fernsprechteilnehmer

Dativ dem Fernsprechteilnehmer

den Fernsprechteilnehmern

Akkusativ den Fernsprechteilnehmer

die Fernsprechteilnehmer

Worttrennung:

Fern·sprech·teil·neh·mer, Plural: Fern·sprech·teil·neh·mer

Aussprache:

IPA: [ˈfɛʁnʃpʁɛçˌtaɪ̯lneːmɐ]
Hörbeispiele:   Fernsprechteilnehmer (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die über einen angemeldeten, funktionierenden Telefonanschluss verfügt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Fernsprecher und dem Substantiv Teilnehmer

Weibliche Wortformen:

[1] Fernsprechteilnehmerin

Oberbegriffe:

[1] Teilnehmer

Beispiele:

[1] „Ferner sei man gegen ein geringes Entgelt bereit, allen Fernsprechteilnehmern wichtige, noch völlig unbekannte Dinge auf dem Gebiet von Liebe und Ehe mitzuteilen, sie gegen Blitzschlag zu versichern und notfalls diskret zu bestatten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Fernsprechteilnehmer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fernsprechteilnehmer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Fernsprechteilnehmer
[1] Duden online „Fernsprechteilnehmer

Quellen:

  1. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 95.